Einsatzbericht Nr.:

2021_007

Einsatzort:

Guntershausen

Eingesetzte Kräfte

Altenbauna:
Florian Baunatal 1/10/1 KDOW
Florian Baunatal 1/11/1 ELW1
Florian Baunatal 1/30/1 DLK 23/12
Florian Baunatal 1/24/1 TLF 24/48

Hertingshausen
Florian Baunatal 5/43/1 LF 10

Rengershausen
Florian Baunatal 6/46/1 HLF 20
Florian Baunatal 6/49/1 LF Logistik
Florian Baunatal 6/19/1 MTW

Guntershausen
Florian Baunatal 7/43/1 LF 10
Florian Baunatal 7/19/1 MTW

Weitere
Rettungsdienst
Polizei

Brandeinsatz

Datum:

29.01.2021

Alarmierungzeit:

14:58

Uhr

Alarmierungsart:

Einsatzstichwort:

Pager

Brand in Gebäude

logo_feuerwehr.gif

Kurzbericht:

Gegen 15 Uhr wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehr Baunatal zu einem Gebäudebrand nach Guntershausen alarmiert. In unmittelbarer Nähe der Eisenbahnbrücke war eine an einem Hang stehende Gartenhütte mit angrenzenden Stallungen in Brand geraten. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Holzgebäude in Vollbrand.
Die Rauchsäule war mehrere Kilometer weit sichtbar. Der Löschangriff wurde zunächst mit Wasser aus den Fahrzeugtanks und im weiteren Verlauf mit Wasser aus der sich in unmittelbarer Nähe befindenden Fulda eingeleitet. Der Brand konnte relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden. Schwierigkeiten bereiteten den Brandschützern die teils steile Hanglage. Aufgrund der Instabilität der stark beschädigten Hütte war eine Bekämpfung der Flammen nur von außen möglich.
Menschen und Tiere kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Ursache des Feuers wird durch die Polizei ermittelt.
Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in den Abend hinein.
Insgesamt waren knapp 60 Kameradinnen und Kameraden aus Guntershausen, Rengershausen, Kirchbauna, Hertingshausen und Altenbauna sowie zwei Rettungswagen des ASB und die Polizei im Einsatz.

Einsatzbilder:

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Diese sollen zum Nachdenken anregen und vielleicht eine Verhaltensänderung herbeiführen, eventuell sogar abschrecken. Wir berichten ausschließlich nüchtern und sachlich. Wir nennen keine Namen und Fahrzeugkennzeichen werden unkenntlich gemacht. Es werden keine Fotos von Verletzten oder Toten (bzw. wenn nur unkenntlich) veröffentlicht.
Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt!
Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an presse@feuerwehr-baunatal.de

Wir nutzen unsere Fotos auch zur Ausbildung von Feuerwehrangehörigen. Im Rahmen der Schulungen können wir diese auf den verantwortungsvollen Einsatzdienst ausbilden und vorbereiten. Einsatzbesprechungen lassen sich anhand von Fotos einfacher und verständlicher darstellen, außerdem können wir so effektiver an Verbesserungen im Ablauf der Einsätze arbeiten.