Zirkeltraining der Jugendfeuerwehr

27.09.2022

Bericht 19/2022

Nur mit Teamfähigkeit kommt man bei der Feuerwehr ans Ziel!

Die Stadt Baunatal setzt sich bekanntlich aus sieben Stadtteilen zusammen. Jeder Stadtteil hat eine eigene freiwillige Feuerwehr. Somit stellen sieben Einsatzabteilungen den Brandschutz in Baunatal sicher. Zu jeder gut funktionierenden Feuerwehr gehört auch eine Jugendabteilung. Davon haben wir auch sieben.
Feuerwehr ist nichts für Einzelkämpfer. Feuerwehr funktioniert nur in einem Team das auch harmonisiert und wo sich jeder auf jeden verlassen muss! Der größte Teil der Nachwuchsgewinnung für den Einsatzdienst kommt aus der Jugendfeuerwehr. Spätestens bei einem größeren Einsatz, sei es ein Gebäudebrand oder ein schwerer Verkehrsunfall arbeiten die Kameradinnen und Kameraden mehrerer Stadtteilwehren zusammen, mit einem klar definierten Ziel: Menschenleben retten, Sachgüter schützen. Schlimmeres verhindern!

Am vergangenen Wochenende organisierten die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr ein sogenanntes „Zirkeltraining“. Die Jugendlichen aller Stadtteilwehren trafen sich am Samstagmorgen am Parkstadion, wurden von Stadtjugendfeuerwehrwart Klaus Ullrich, Stadtbrandinspektor Ralf Seitz und dem stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart Marcel Siebert begrüßt und starteten in einen actionreichen Vormittag.
An den sieben Feuerwehrhäusern in Baunatal warteten unterschiedliche Stationen, bei denen die Nachwuchsbrandschützer ihr Wissen und Geschick unter Beweis stellen sollten. Neben Grundtätigkeiten wie Schlauch ausrollen, Standrohr setzen, eine bewusstlose Person in die stabile Seitenlage bringen oder Knoten anlegen sollten die Teilnehmer eine Euro-Palette auf der vier mit Wasser vollgefüllte Becher platziert waren so anheben, dass ein Basketball drunter durchrollen konnte. Dabei durfte jedoch nur feuerwehrtechnisches Gerät zum Einsatz kommen und die Hände nicht benutzt werden. Ein Parcours wurde durchlaufen, an einem Löschtrainer wurde der Umgang mit einem Feuerlöscher geübt und an anderer Stelle die Handhabe mit dem hydraulischen Schneid- und Spreizgerät trainiert. Ein besonderes Highlight war das durchlaufen der Atemschutzübungsstrecke.
Als passender Nebeneffekt konnten die Jugendlichen bei Bestehen verschiedenster Aufgaben die Jugendflamme Stufe 1 als erste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr erlangen. Auch die Abnahme der Jugendflamme Stufe 2 stand an diesem Tag auf dem Plan.
Bei einem gemeinsamen Ausklang am Guntershäuser Feuerwehrhaus wurden Urkunden überreicht und Abzeichen verliehen. Von dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle helfenden Hände an diesem Tag!

Gruppenfoto der Teilnehmer und Betreuer
press to zoom
Ehrungen 1
press to zoom
Ehrungen 2
press to zoom
Ehrungen 1
press to zoom
Ehrungen 4
press to zoom
Ehrungen 5
press to zoom
Ehrungen 6
press to zoom
press to zoom
1/7