Berichte aus dem Jahr 2017

Hessische Feuerwehrleistungsübung fand in Baunatal statt

Die Teilnahme an den hessischen Feuerwehrleistungsübungen ist bei den Baunataler Brandschützern mittlerweile schon ein fester Termin im Jahreskalender. 20 Mannschaften aus dem Landkreis Kassel gingen am Samstag, dem 7. Mai auf den Parkplätzen E und F des Baunataler Parkstadions an den Start.
Neben der Beantwortung eines Fragebogens zu feuerwehrtechnischen Gerätschaften und allgemeinen Grundfragen zum Thema „Feuerwehr“ muss beim praktischen Teil ein „Löschangriff mit Personenrettung“ durchgeführt werden.

Der theoretische Part begann am Morgen in den Räumen der Erich-Kästner-Schule. Hier wurden neben den Grundfragebögen, die Zusatzfragebögen für die Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold bearbeitet. Bei der Löschübung baut eine Staffel (6 Personen) oder eine Gruppe (9 Personen) innerhalb einer vorgegebenen Zeit die benötigten Schlauchleitungen und Gerätschaften auf. Wird die vorgegebene Zeit überzogen, gibt es Punktabzug. Dasselbe gilt bei Fehlern in der Vorgehensweise oder bei falscher Befehlsgabe. Nach der Übung müssen vier Knoten und Stiche auf dem schnellsten Weg angelegt werden.
Die Brandschützer hatten im Vorfeld viele Stunden investiert, um sich auf den Wettbewerb vorzubereiten. 27 Baunataler nahmen an dem Wettbewerb teil und belegten die Plätze 6, 10 und 14. Ein großer Dank gilt den beiden Ausbildern Norbert Faust und Klaus Ullrich für die Unterstützung und allen Helfern, die sich um den organisatorischen Ablauf und die Verpflegung kümmerten.