Berichte aus dem Jahr 2019

Auf ein erfolgreiches und actionreiches Jahr blickten Stadtjugendfeuerwehrwart Klaus Ullrich, seine Stellvertreterin Anna-Katharina Fischer, die Nachwuchsbrandschützer der Jugendfeuerwehr, deren Betreuer sowie einige Gäste am Samstag, den 09.03.2019 in der Baunataler Stadthalle zurück.

Nachdem die Tagesordnung bekannt und die Abstimmung zum Protokoll der Jahreshauptversammlung für 2017 durchgeführt wurde berichteten die beiden obersten Führungskräfte der Jugendfeuerwehr im gemeinsamen Dialog über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. In insgesamt 14675 Stunden ehrenamtlicher Arbeit wurden ausgediente Weihnachtsbäume eingesammelt, der Knotenwettkampf durchgeführt, sich bei der Aktion „Sauberhaftes Baunatal“ beteiligt, der Tag des Helfers mitgestaltet, der Baunatal-Pokal ausgerichtet, die örtlichen Schulen zur Mitgliederwerbung besucht, die Jugendflammen der Stufen 1 und 2 abgenommen, den Landesentscheid des Bundeswettbewerbs in Hungen, die Leistungsspange sowie das Deutsche Sportabzeichen absolviert un an der Fahrt des Jugendforums in Paris teilgenommen. Hinzu kommen die Durchführung des regulären Übungsdienst, Kinobesuche, die Nutzung der Sporthalle sowie zahlreiche Spiel- und Bastelabende. Nebenbei bildeten sich die Jugendwarte auf Seminaren und Lehrgängen weiter.

Zum 31. Dezember 2018 betrug der Mitgliedsstand 103 Jugendliche. Darunter 28 Mädchen. Im Verlauf des vergangenen Jahres gab es Acht Austritte, 21 Neuanmeldungen, 13 Kameradinnen und Kameraden wechselten in die Einsatzabteilung und Vier Kinder wagten den Schritt von der Kinder- in die Jugendfeuerwehr.
Klaus Ullrich bedankte sich bei allen Helfenden Händen, die zu der sehr guten Jugendarbeit der Feuerwehr Baunatal beitragen sowie bei den Verantwortlichen der Stadt für die Bereitstellung der Mittel. Ein weiterer Dank gilt dem Team der Brandschutzfrüherziehung.

Den Fairnesspokal haben sich die Jugendlichen aus Kirchbauna für ihre Leistungen verdient.

In naher Zukunft werden Sebastian Heise, Vivien Griesel und Davina Neumann in die Einsatzabteilung übertreten. Als Andenken an die Zeit in der Jugendfeuerwehr und als Vorbereitung für den anstehenden Grundlehrgang bekamen sie ein Lehrbuch mit Feuerwehrgrundwissen überreicht.

Auch im Namen des Magistrats und der Stadtverordnetenversammlung bedankte sich die Bürgermeisterin Silke Engler bei den Jugendlichen für ihre Leistung. Besonders über das aufgebrachte Engagement, was sich in den geleisteten Stunden wiederspiegelt freute sie sich sehr. „Das wichtigste ist, mit Freude dabei zu sein und Spaß zu haben“, so die Rathauschefin. Grüße der Kreisjugendfeuerwehr übermittelte Kreisjugendfeuerwehrwart Pierre Besson und wies im selben Atemzug darauf hin, dass er nach 6 Jahren sein Amt niederlegt, da ihn in seiner Heimatstadt Vellmar neue Aufgaben erwarten. Baunatals Stadtbrandinspektor Ralf Seitz sprach Respekt an seine jüngste Mannschaft aus und freute sich besonders darüber, dass sich im Stadtteil Hertingshausen wieder eine Jugendfeuerwehr in der Gründungsphase befindet. Norbert Damm übermittelte als Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverband Kassel-Land die herzlichsten Grüße und berichtete, dass die Kinderfeuerwehr im Altkreis sehr gut angenommen wird. Er selber kann sich noch gut an seine Zeit in der Baunataler Jugendfeuerwehr erinnern und ist nach wie vor mit Ehrgeiz dabei.

Zum Ende der Veranstaltung bekamen die Teilnehmer des deutschen Sportabzeichens ihre Urkunden und Medaillen überreicht. Des Weiteren bedankte sich der Stadtjugendfeuerwehrwart und seine Stellvertreterin bei Pierre Besson für die jahrelange gute Zusammenarbeit und überreichten ihm ein Präsent.

Erfolgreiche Teilnehmer Jugendflamme
Erfolgreiche Teilnehmer Jugendflamme
Pokalübergabe
Pokalübergabe
Abschied aus der Jugenwehr
Abschied aus der Jugenwehr
Jugendgruppe Kirchbauna
Jugendgruppe Kirchbauna

Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Baunatal